In der Gewalt der Feuerriesen

Die hochgewachsene Feuerriesin stupfte die am Boden liegenden Eindringlinge mit dem Schaft ihres langen Speeres an. Drei der Krieger waren komplett verbrannt.

“Der Zwerg lebt noch.”

Sie beugte sich zu ihm runter und musterte ihn mit ihren rotglühenden Augen. Dann stand sie auf, strich ihre schwarze Robe glatt und warf ihren langen rot-grauen Zopf zurück über ihre Schulter.

“Werft ihn in eine Einzelzelle. Bringt seine Waffen und Rüstung zu Orshakar, er wird sie untersuchen. Wenn er wieder bei Bewusstsein ist, bringt ihm zum Foltermeister. Er wird uns erzählen, was er über die Eindringlinge weiss… und vielleicht kann uns der Zwerg auch etwas über die Obsidianstadt verraten.”

“Jawohl, Runenmeisterin!” Der Feuerriesen-Krieger hob den schwer gepanzerten Zwerg mühelos mit der linken Hand vom Boden auf und stapfte davon.

Die Feuerriesin schaute dem Krieger eine Weile nach. Dann fasste sie einen Entschluss und eilte in ihr Labor.