Omans Insel

InselOman

Omans Insel ist das Zentrum nordländischer Macht. Das Königreich umfasst die ganze Omans Insel sowie die nördliche Küste von Gwynneth. In der Eisenfeste gebietet König Thelgaar Eisenhand über das mächtigste Königreich und die grösste Langschiff-Flotte aller Nordmänner. Auch der Norden der Insel Gwynneth gehört zu seinem Reich. Zu Füssen der Eisenfeste liegt die grösste Nordmann-Siedlung der Inseln mit gut 4000 Einwohnern. Dorstaad ist eine bedeutende Siedlung an der Südküste der Insel.

Das Grampalt-Hochland ist zerklüftet und windumtost. Hier lauern die wilden Hochland-Goblins und sogar Riesen. Im Tal der Riesen liegen mehrere Höhlen und sogar alte Kultstätten dieser grimmigen Wesen.

Grampalt-Hochland

Der Altstein-Wald ist voller seltsamer Steinkreise und Ruinen des Folk. Die Nordmänner meiden den Wald möglichst und schlagen nur an dessen Rändern Holz. Denn im Wald wimmelt es von bösen Feen und hinterlistigen Dryaden, welche Nordmänner verführen und zu einem erbärmlichen Leben in Frieden und Knechtschaft verdammen.

BildAltstein

Das Fluchmoor hat seinen Namen aus alter Zeit, als das Folk Frevler gegen die Erdmutter in den Sümpfen aussetzte. Noch immer irren einzelne rastlose Seelen der Verfluchten im Moor umher. Die Fluchfeste dagegen ist das Überbleibsel der Burg eines Fürsten des Folks, der mit seiner ganzen Familie in Flammen umkam, als Nordmann-Plünderer seinen Wohnturm in Brand setzten.

BildFluchmoor