Regenbogenklinge

Mithril-Langschwert +2 des Untoten-Banns (+1W8 Schaden gegen Untote und Fiends)

Ein überraschend leichtes und elegantes Langschwert aus elfischer Fabrikation, dessen Klinge und Schaft in den Farben des Regenbogens schimmern, da sie mit kleinen und kleinsten Regenbogen-Kristallen verziert sind.

Das Schwert gehörte eines einem Paladin des Torm vom Festland namens Darvenor, der Auszog, um damit das Böse im Kahlen Frostberg zu besiegen. Er scheiterte bei seinem Unterfangen, doch kurz darauf war ein Druiden-Zirkel erfolgreich und bettete Darvenor mit seiner Klinge zur letzten Ruhe im Berg.

Viele Jahre später erreichten die Helden der Nordmänner sein Grab und nahmen die Klinge an sich. Weil sie nur dank eines schändlichen Pakts mit einem Vampirfürsten aus dem Berg entkamen, schwor sich Gunnar Vidarson zur Wiedergutmachung, die Klinge zu einem Heiligtum des Helm auf dem Festland zurückzubringen.