Ruhm, Ehre, und Hinterhalt

Dies war das Ende. Der Kult war zerschlagen. Jens Elfson hielt inne. Cynric und Andoril hatten im Blutrausch Zargoth erschlagen, den Hohepriester des Baal, die grösste Gefahr für die Mondscheininseln seit vielen Jahren. Diese Tat verdient Ruhm und Ehre. Doch Sek und Zargoth hatten eine Aussprache ausgemacht. Die Zwerge kannten sich! Zargoth machte keine Anstalten, weiter zu kämpfen. Sek hatte gewartet. Und Jens selber hatte zur Sicherheit einen Freundschaftssiegel gewoben. Zargoth heilte sich mit einem Zauber, der Kampf war vorbei. Doch Adoril sah den Heilzauber und schoss auf den Bhaalpriester, und Cynric rief Talos an und ein weiterer Blitz vom finsteren Himmel erschlug Zargoth. Diese hinterhältige Tat wiederum scheint Jens ein klares Unrecht zu sein. Langsam wandert der Blick von Sek zu den anderen und zurück. Wäre doch nur Gunnar hier. Der wüsste wohl, mit welchen Worten es hier weiterginge. Doch die Stille streckt sich. Was nun, fragte sich Jens. Was nun.