LI Tsching Tschung Lin

Ein Spirit of the Century Charakter.

Hintergrund

Sein Vater war LI Tsao Tien, Minister der Chinesischen Flotte im Reich der Mitte. Dieser war zu den Festivitäten von Königin Victoria nach England eingeladen und hatte damals am französischen Flottenhafen von Toulon Zwischenhalt gemacht. Nach zwanzig Jahren zog es ihn noch einmal dorthin. Wie beim ersten Mal wurde in Toulon ein Zwischenhalt eingelegt. Diesmal zeugte der chinesische Minister mit einem Waschweib aus Korsika in Toulon einen Sohn. Ohne das Kind gesehen zu haben hinterliess LI Tsao Tien dem Bruder des Waschweibes eine Menge Gold, den Namen seines Sohnes (so sehr war er davon überzeugt, einen Sohn gezeugt zu haben) und Kontaktinformationen in Peking.

So wuchs LI Tsching Tschung Lin als Einzelkind eines Waschweibes in Frankreich auf, hatte genug Geld von seinem Onkel, sprach französisch, besuchte die Schule. Vom Charakter her war er stolz und aufbrausend, treu und beliebt bei den Mädchen. Als der grosse Krieg ausbrach, wurde Lin nach China gesandt. Er sollte nicht in die Wirren des Krieges gesogen werden.

Krieg

Im November 1914 hatten die Japaner kurz nach ihrem Eintritt in den Weltkrieg die deutsche Kolonie Kiautschou/Tsingtau an Chinas Küste eingenommen. Der kleine Junge lebte in der verbotenen Stadt, da sein Vater ein Mandarin des dritten Grades war. Hier liefen die Zügel der Politik zusammen. Hier wurde fieberhaft daran gearbeitet, dem Vordringen Japans Einhalt zu gebieten. Schon bald fand sich Lin mittem im Ränkespiel. Die europäischen Botschafter mussten gehätschelt und gehütet werden.

Gleichzeitig befand sich China im Aufruhr. 1911 war es zum Ende der Qing-Dynastie und des letzten Kaisers gekommen. Der General Yuan Shikai verhandelte mit den Revolutionären unter Sun Yatsen, andererseits setzte er das Kaiserhaus unter Druck. Als bekannt wurde, dass Yuan Shikai 1915 selbst den Kaiserthron besteigen wollte, rebellierten die Provinzen und seine eigenen Generäle. In der Folgezeit kam es zu diversen Aufständen. Die mächtige Beiyang-Armee von Yuan Shikai zerfiel in mehrere Fraktionen, die einander bekämpften. Viele Südprovinzen erklärten sich für unabhängig.

Yuan Shikai war für ein paar wenige Jahre Lehrmeister des jungen LI Tsching Tschung Lin. Doch alle seine Bemühungen liefen ins Leere. Das Kaiserreich war nicht ins neue Jahrhundert zu retten. Zutiefst enttäuscht und gekränkt starb Yuan kurz darauf am 6. Juni 1916.

HMS Lion 1917 wurde China nach der Erklärung des U-Boot-Kriegs durch das Deutsche Reich in den Ersten Weltkrieg einbezogen, indem es den Mittelmächten Deutschland und Österreich-Ungarn den Krieg erklärte. China wollte den Beistand der europäischen und amerikanischen Alliierten des Weltkriegs, um sein Territorium gegen Japan zu sichern – und diesen Beistand wollte es bekommen, indem es den Feinden der Alliierten den Krieg erklärte.

Buch

LI Lin und die deutsche Schlange: Am Hofe des Kaisers herrscht Tumult. Der Kaiser Pu Yi ist entmachtet und die Feinde Chinas wetzen ihre Krallen. In letzter Minute kann der chinesische Agent Li dem verführerischen Netz der deutschen Spionin Gertrude von Siebert entrinnen und die Pläne für das weitere Vordringen Japans aus einem russischen Zerstörer im chinesischen Meer entwenden. Ganz nebenbei beglückt er noch ein paar französische Damen aus diplomatischen Kreisen und legt so den Grundstein für die Kriegserklärung Chinas.

1. Gastrolle

… in Prinzessin Mei und die Opiumbruderschaft des schwarzen Tigers: Unterwegs in geheimer Mission an Bord der HMS Lion traf die Prinzessin auf LI Lin, der den Briten ebenfalls nachspionierte. Der Ausflug endete in wilden Messerwerfereien in der Kombüse, einer fantastischen Fluch durch die Motorenräume und – beleuchtet vom Mondlicht und dem sanften flackern der Dschunken – einer fulminantenten Massenschlägerei von Prinzession Mei und LI Lin gegen zwei dutzend britische Besatzungsmitglieder an Deck des Panzerkreuzers.

RTFM in China

2. Gastrolle

Talente

Stufe Skill
+5 superb Rapport
+4 great Fists
Stealth
+3 good Empathy
Athletics
Weapons
+2 fair Alertness
Resolve
Sleight of Hand
Deceit
+1 average Academics
Might
Guns
Intimidation
Investigation

Stunts

Inspiration

  1. Geschichte China: Erster Weltkrieg
  2. Shanghai als Weltstadt
  3. Alles über das goldene Zeitalter der wilden Zwanziger
  4. Roland Li-Marchetti
  5. Dschunke
  6. Mondphasen
  7. Manifest der Kommunistischen Partei