Intro

Wir kommen aus Ilphas - einem Land zwischen xxxxx und Darani im Osten. Vor 4 Jahren wurde das Land vom Imperium eingenommen und hat die vorherrschende Machtstruktur ersetzt und geschliffen, ein Kloster. Sonst war der Übergang recht sanft. Die Priester sind seid dem verschwunden. In der Öffentlichkeit ist die Religion nun verschwunden. Vom Imperium in Richtung Darani waren vor dem “Angriff” viele Spielleute auffällig unterwegs. Mit imperiumsgerechten Liedern ohne Götter Erwähnungen.

Es gibt auch einen Widerstand gegen das Imperium.

Wir reisen aus Gründen die nur Largo versteht den Grünschecken hinterher und kommen zu einem Höhenzug mit versteckten Wohnhöhlen, Platz für ca 200 Leute die da ggf. versteckt waren. Wir finden 12 Leichen, die tragen Insignien - eine Söldnereinheit.

Mein Begleiter Largo will die Gefangenen, in sofern es welche gibt, befreien.

Stück weiter nördlich ca 20m entfernt weiter oben kauert einer und beobachtet uns. Typ in Lederrüstung und einfacher Kleidung mit Kurzschwert. Ich soll den finden und schleiche mich in die Richtung, finde dabei einen anderen Wachposten. Largo will mit ihm reden - wir gehen also auf ihn zu. Er heißt Collin. Er läd die Köchin und den Sänger in das Lager der “Silbersucher” ein - die sind definitiv die bewaffnete Miliz - die Grauhelme. Auf dem Symbol sind 2 Schwerter und ein Berg - Collin weiß aber nicht warum. Auf zum Hauptmann Derler.

Wir setzen uns, da es uns angeboten wird. Die Grünschecken wussten wo das Lager war daher sind sie sehr vorsichtig. Sie waren von den Darani engagiert um im Kampf gegen das Imperium zu helfen. Aber sämtliche Lager (knappes Dutzend) wurden ausgehoben. Spion / sehr mächtige Magie?
Es sind 20 Leute im Lager. Wir dürfen uns frei im Lager bewegen, ich schließe mich dem Koch Collum an und wir wollen uns halt im Lager bewegen und einfach nett sein. Die Späher sind wieder da und erstatten bericht. Largo bietet Hilfe an, wir sollen die Wachen ablenken und sie daran hindern mit Pferden zu folgen. Morgen Abend soll es losgehen. Ich gehe tags drauf mit den Spähern mit: Lager: An einer Seite ein Bachlauf, 2 Felder und Wald andere seite. Nördliche Seite: 2 Kastenwagen, südliches Ende 3 Kastenwagen, Pflöcke mit Seilen dazwischen. Zwischen den Seilen, Draht. Lange Seiten: Krähenfüße.

Das sind wirklich Profis.

Largo geht zum Gefangenenlager und will dort einen Schlafplatz und wohl “für sie spielen” und lenkt die Wachen ab. Ich gehe die Pferde ärgern, die im Weglaufen die Wachen auch ablenken.

Wir fliehen. Bei der Rast kommt der Kommandant Relita Karna zu uns und dankt uns. Er bietet uns an mitzureisen nach Lohenhang, dort sammeln sich die Darani oder man findet heraus von wo es weitergeht.