Warpriss Brückenkopf 90th Leichte vs Black Legion, 14.07.2011

Brückenkopf 1500pkt, Kampf im Morgengrauen, Gebiet sichern (5 Missionsziele)

Krylov zögerte keinen Moment. Die Druckwelle der Detonation, welche das Aggregat des Energiezauns in seine Bestandteile zerlegte, war auch im Kommandostand der Division gut zu spüren gewesen.
Als das Anrücken der Verräterlegion gemeldet worden war, verlegte er sofort seine taktische Reserve, die Hydra und das ‘Pik As’ Geschwader zur kritischen Stelle. Mit röhrenden Motoren donnerte seine Kommando-Chimäre an die Front. Er wusste, wenn etwas wichtiges getan werden musste und er mit dem Ergebnis zufrieden sein sollte, dann musste er es für gewöhnlich selbst erledigen.

IMG_1700_1_1

Sobald die Umrisse der gepanzerten Vorhut der Häretiker sichtbar geworden waren, eröffneten die, in einer taktisch exzellent gelegenen, erhöhten Stellung liegenden schweren Waffen das Feuer. Es gelingt den Maschinenkanonen, das leere Rhino auf der rechten Flanke lahmzulegen. Während sich dessen Insassen im taktisch wichtigen Gebäude festsetzen und das Missionsziel sichern. Sie sollten im Verlauf des Gefechtes einen steten Beschuss gegen die fliegende Kavallerie der 90th Leichten aufrecht erhalten.
Schliesslch taucht aus dem Morgengrauen die Speerspitze der Black Legion auf und zündet ihre Nebelwerfer um die Todeszone sicher zu überwinden.

IMG_1701_1

Die Soldaten der zusammengelegten Infanterie-Trupps fächern auf Anweisung von Kommandant Chenkov vor der Stellung auf um den unvermeidlichen Angriff aufzufangen.

IMG_1704_1

Das Luftnahunterstützungsgeschwader ‘Pik As’ belegt mit ihren Valkyries die Chaos Space Marines mit einem steten Hagel aus ihren Salvenraketenwerfern und schaltet mehrere Havocs in den Ruinen im Zentrum der Front aus.
Soldat Danilov indessen gelingt es, mit einer meisterhaft gezielten Salve seiner Maschinenkanoe, das vorpreschende Rhino zu stoppen. Eine Explosivgeschoss trift den Munitionsvorrat des Inferno-Raketenwerfers, worauf der Panzer in einem gewaltigen Feuerball explodiert.

IMG_1707_1

Bis auf zwei Marines gelingt es allen Renegaten das Fahrzeug unversehrt zu verlassen. Allerdings sehen sie sich nun der Schützenlinie der Imperialen Armee gegenüber… Krylovs heisere Stimme übertönt das Stakkato der Maschinenkanonen. “Erstes Glied - Feuer! Zweites Glied - Feuer!” In einem wahren Sturm von Laserimpulsen fallen die anstürmenden Häretiker wie reifes Korn unter einer Sense.

IMG_1709_1

Luftangriff! Die unverkennbaren Umrisse der Valkyries zeichnen sich deutlich gegen den blassen Morgenhimmel ab.

IMG_1712_1

Mit donnernden Motoren rumpelt der verdorbene Landraider über die niedrigen Mauern und durch den zerrissenen Zaun auf die Imperialen Stellungen zu. Mit kreischenden Ketten kommt der Behemot zum Stillstand und die Sturmrampe öffnet sich. Aus dem Innern der dämonischen Maschine schreiten wahre Giganten. Die Terminatoren krachen in die dünne Linie der Infanterie. Unterstützt werden sie von den Überlebenden des taktischen Trupps..

IMG_1714_1

Im Zentrum der Kampflinie entbrennt ein gnadenloser, einseitiger Nahkampf! Zu allem Überfluss bildet sich ein Riss im Zeit-Raumgefüge und Dämonen bahnen sich ihren Weg auf Nauras Minor. Da der Ikonenträger des taktischen Trupps im Feinfeuer gefallen war, treten die Dämonen aber nicht an der vorgesehenen Stelle in den Realraum ein. Zwei der verstörenden Kreaturen bleiben im Warp gefangen.

IMG_1715_1

Die Schützenlinie gibt unter dem Druck der Chaos Terminatoren nach und bricht schliesslch unter dem Angriff der Reste des taktischen Trupps ganz ein. Die Soldaten werden unter den gepanzerten Stiefeln servounterstützter Rüstungen aufgerieben.

IMG_1717_1

Bevor sich die Terminatoren richtig reorganisieren können, knallt die Heckrampe der Kommando-Chimäre nach unten und gräbt sich in den Dreck ein. An der Spitze seines Kommandotrupps entsteigt Krylov, mit einem gemurmelten:“Verflucht! Muss man denn hier alles selber machen? “ auf den Lippen, in Begleitung der geheimnisvollen Predigerin.
Der Schützenpanzer fährt sich danach, auf der Suche nach einer guten Schussposition im Gelände fest und sollte keinen Einfluss mehr auf das weitere Kampfgeschehen haben.
Ganz im Gegenteil zu Krylov und Chenkovs Trupps, welche die Terminatoren in einem wilden Gegenangriff mit Hilfe des rechtschaffenen Zorns überwinden und die Stellung wieder sichern.

IMG_1718_1

Der Pilot des abgeschossenen Aquila Landers (Missionsziel) sieht sich gerettet, als sich eine der beiden Valkyries anschickt ihn aufzunehmen.

IMG_1721_1_1

In einer Zurschaustellung ihres fliegerischen Könnens, laden die Valkyries die beiden Veteranen Trupps ‘Red’ und ‘Blue’ im Brennpunkt des Geschehens aus.

IMG_1722_1

Nachdem sich Sergeant Jeremenko einen Überblick über die Situation verschafft hatte, erkannte er, dass die Raptoren ,auf Grund ihrer Sprungmodule und der damit verbundenen Beweglichkeit und Geschwindigkeit, erste Priorität bei der Zielauswahl hatten. Die Miniatursonnen der Plasmawerfer der Veteranen und die Hochenergie-Laserpistole von Jeremenko fordern ihren Tribut. Allerdings überhitzt einer der Plasmawerfer und tötet den Soldaten augenblicklich. Es riecht nach verbranntem Fleisch..
Allerdings hatten sie damit die Aufmerksamkeit der nahen Dämonen auf sich gelenkt.
Mit wildem Gekreische stürzen sich die albtraumhaften Gestalten auf die Veteranen. In einem kurzen, blutigen Handgemenge wird Veteranen Trupp ‘Red’ überrannt.

IMG_1724_1

“Achtet auf Feindfeuer von drei Uhr!” Die warnende Stimme des Geschwaderführers kommt allerdings für einen der Flieger zu spät. “Valkyrie down! Valkyrie down! Einer unserer Vögel wurde abgeschossen! Missionsziel konnte nicht evakuiert werden! Wiederhole, Missionsziel konnte nicht evakuiert werden! Erbitte Sicherung durch Bodentruppen, Geschwaderführer Ende!”

IMG_1725_1

Veteranen Trupp ‘Blue’ nimmt mit den Meltern den allzu nahen Dämonenprinzen aufs Korn und schafft es, ihn mehrmals zu verwunden. Mit einem wütenden Gebrüll kracht die monströse Bestie in die Veteranen, verpatzt aber in blindem Wüten seine Angriffe und wird gleich nochmals verwundet. Die Linie hält!
Der Landraider der Verräter setzt zurück! Unter dem Druck des heftigen Gegenangriffs gibt die Front der Black Legion allmählich nach.

IMG_1728_1

Chenkov und sein Trupp werfen sich auf die Abscheulichkeiten des Warp und bannen die Kreaturen, während sich Krylov, abermals mit einem gemurmelten:“Verdammt, muss ich schon wieder alles selber machen!” zur Absturzstelle durchkämpft und den Dämonenprinzen in Scheiben schneidet.

IMG_1730_1

Die Havocs löschen mit konzentriertem Feuer ihrer schweren Bolter die Reste des Veteranen Trupps ‘Blue’ aus. Worauf sich der Colonel einmal mehr selber um alles kümmern muss und den, dem Sichern des Missionszieles (Ruine auf der linken Flanke) im Weg stehenden Landraider mit Hilfe der Predigerin zerstört. Bei der anschliessenden Explosion wird der Lord Kommissar leicht verwundet.

IMG_1732_1

Chenkov und die Männer seines Platoon Kommando Trupps sichern die Ruine.

IMG_1734_1

Der Predator rückt gegen Krylov vor, womit das Missionsziel umkämpft bleibt. (Muss man denn hier wirklich alles selber machen?)

IMG_1735_1

Der erste Angriff wurde zurück geschlagen. Doch die Black Legion hat sich in der Stadt festgesetzt.
Unentschieden, jede Seite hält ein Missionsziel. Ein gewaltiges Spiel wobei die Imperialen Soldaten mit rund 350pkt zu 850pkt einen Vorteil herauskämpfen konnten.