Das Ende des Kraken

Die Schlacht wogte hin und her. Die Fischmenschen waren aufgehalten! Da erhob sich ein gewaltiger Sturm und aus dem Meer stieg ein fliegender, riesiger Krake, umwirbelt von Regen und dunklen Wolken. Der Krake war gekommen.

Die Gruppe teilte sich auf: Anne-Sophie hielt mit der Tempel-Miliz die Fischmenschen auf, Hans Kaluga übernahm von Bukin die Seeleute der Princess und began den Sturm auf Fort Stormshield, begleitet von Rafael und Chantal. Sascha folgte mit den treuen Dragoons, und Beron mit der Mannschaft der Elias von Ghinor und Sileye. Das Fort wurde vom wieder auferstandenen Bonedeuce und verräterischen Dragoons verteidigt. Erst als Hans Kaluga und der herbeigeeilte Ronon es mit Sprungangriffen auf die Mauer geschafft hatten, war der Widerstand gebrochen. Bonedeuce ergriff die Flucht, stürzte sich von der Wand auf die Klippen unterhalb der Burg, verschwand in den Spalten, tauchte wieder auf und tauchte ab ins Wasser… doch da packte Jask die Spruchrolle, welche das Wasser teilen konnte und legte den Meeresboden frei! Da krabbelte er nun, der Wasser atmende Bonedeuce, und starb ein zweites Mal.

Doch was war mit dem Kraken geschehen? Folduin, Ronon und Skilla waren dem Kraken auf dem fliegenden Teppich entgegen geflogen; Fila hatte Bukin und Driga auf ihrem Rücken ebenfalls in den Sturm getragen, auf der Suche nach dem Kraken. Er schien kaum zu sehen, unglaublich schwer zu treffen, schien weitere Dämonen zu beschwören, da lenkte eine glückliche Wendung den fliegenden Teppich genau vor eines der Augen des Kraken – und Folduin ließ sich die Chance nicht entgehen. Er zückte gegen den Kraken die unscheinbarste Waffe, das Monokel des Hargrove – und versteinerte den Krakenavatar!

Er wand sich, versuchte nach fliegenden Gegnern zu greifen, sucht bei Schiffen in der Nähe halt, und fiel zurück in die Fluten, eine alptraumhafte Statue, die nun halbversunken den Hafen bewacht.

So kam es, dass Folduin, Bukin, Driga, Fila, Ronon und Skylla rechtzeitig wieder bei Fort Stormshield waren, um das zweite Ende des Bonedeuce mitzuerleben.

Port Shaw war endgültig befreit! - Und mit einer Krakenstatue dekoriert.