Die Luchsmenschen aus Nestacanad

Wir wurden von unseren Freunden getrennt! Anscheinend können die Schlangenmenschen nach belieben Leute bezaubern und so ging es nicht lange, bis sich Rafael, Chantal, Driga, Ketri, Orlando und Hans Kaluga von uns trennten und sich mit den Schlangenmenschen nach Biaringan aufbrachen, um den legendären Set Tempel mit den sieben steinernen Schlangenköpfen zu sehen.

Wir beschlossen, zuerst mal die Zwerge zur Barke zu begleiten und unsere restlichen Freunde dort zu holen. Hier erfuhren wir, dass Bukin entführt worden war! Das Pech schien kein Ende nehmen zu wollen. Tilo und Timotheo waren im Streit ebenfalls gegangen. Zum heulen.

Wie sich herausgestellt hat, wurde Bukin von Luchsmenschen entführt…

Die Luchsmenschen aus Nestacanad scheinen die ganze Gegend in der Nähe der Berge zu kennen. Sie sind ausgezeichnete Späher. Ihr Herr ist der Elf Awarthion. Er und seine Unterweltselfen leben in der Bastion von Nestacanad, einem alten Set Tempel, der von der Geisternaga Exalted Wisdom of Poison (“die erhabene Weisheit vom Gift”) geführt wird. Ihr Erkennungszeichen ist ein Medaillon mit einem runden S. Folduin hat sich gut mit den Luchsmenschen gestellt und von dem Anführer Silent Foot (“stiller Fuss”) der Dreiergruppe ein solches Medaillon erhalten, nachdem er sie freigelassen hatte und die Gruppe mit ihnen einen Informationsaustausch organisiert hatte. Unheimliche Gesellen, vor allem die Unterweltselfen.

Auf alle Fälle ist Bukin gerettet, die Zwerge beim Staudamm sind gewarnt, und es ist Zeit, zurück nach Biaringan zu gehen und nach unseren Freunden zu schauen. Doch wie sollen wir sie befreien? Auch jener Set Tempel wird von einer Geisternaga geführt, der Most Exalted Sorcerer of Lies (“hocherhabener Lügenhexer”).

Schon bald stehen wir in diesem engen Tal, an dessen Ende eine Bergwand steht, an dem der Set Tempel steht. Wie wenn der Berg geschmolzen wäre und von Zauberhand neu geformt worden wäre, recken sich sieben riesige Schlangenköpfe aus dem Felsen in die Höhe und in jedem der Schädel brennt ein magisches Feuer. Das ist Biaringan. Am Fuss der Felswand steht das Schlangentor: Ein Knoten zweier unglaublich grossen Schlangen, darunter ein Durchgang in den Felsen hinein, von Fackeln beleuchtet…