Goblins vs. Ghoule

Wir sind den Goblins gefolgt, in einen Raum mit vier komischen Steingesichtern, wo sich Ronon und Sileye irgendwie haben verzaubern lassen. Danach gab es eine Spiegelhalle, wo die geflüchteten Goblins sich wohl versteckt hatten. Kaum betraten wir die Halle, sind sie weiter geflüchtet – und alle bis auf einen von einem Ghoul getötet worden. In der Spiegelhalle fanden wir drei Geheimtüren:

  1. eine führte in einen schmalen Gang, durch den man eine versteckte Höhle erreichen konnte, wo wohl früher mal ein paar Leute gestorben sind, doch ausser 50 Silbermünzen haben wir hier nichts gefunden
  2. eine führte in eine Grabkammer, keine drei Fuss hoch, wo unter einer dicken Glasplatte, in einem dicken Nebel, ein Toter mit einem juwelenbesetzten Schwert lag
  3. die letzte Geheimtüre führte ein eine ebenso kleine Grabkammer, doch war die dicke Glasplatte hier kaputt und das Grab geplündert – Ronon ging wieder hinaus, doch Fenris durchsuchte das Grab und fand ein Geheimfach, und sein Ende: das gleissende Licht von tausend Sonnen schmolz ihm das Gesicht weg…

Wir sind – leicht geschockt – wieder nach Port Shaw zurück gekehrt.