22.7.2013

Die Lösung des Rätsel-Raumes dauert einige Zeit, da die Zusammenhänge zwischen Waage und Zahlenquadrat nicht so leicht zu durchschauen sind - von dem Rätselspruch auf der Quarzplatte ganz zu schweigen. Sehr schnell findet die Gruppe heraus, dass die Rhadamantus-Statue 29kg wiegt, das Zahlenquadrat ein “magisches” (im mathematischen Sinne) mit der Summe 65 ist und Rhadamantus laut Rätselspruch 84 Jahre alt war, als er vergöttlicht wurde. Die Lösung, nämlich einfach 2-9-6-5-8-4 auf dem Quadrat einzutippen, lässt aber lange auf sich warten. Endlich kommt Tiberius auf die Lösung, die Sperre vor dem Teleporter verschwindet, und die Gruppe rückt in den nächsten Raum vor.

Dort ist der Boden von wabenförmigen Vertiefungen durchzogen, zwischen denen nur schmale Stege verlaufen, auf denen man balancieren muss. Acht mit Libellenflügeln ausgestattete Kristall-Skelette verwickeln die Gruppe in einen Kampf, werden aber schlussendlich besiegt. Die Gruppe wartet auf einen zufällig auftauchenden Teleporter in einer der Waben. Nächster Raum.

Die Wände dieses Raumes sind fast vollständig mit Kristallblumen übersäät, in der Mitte steht ein 3x3x3 Meter großes Aquarium, das mit einer trüben Flüssigkeit gefüllt ist. Daraus erhebt sich nach kurzer Zeit ein krabbenartiges Wesen und rückt auf die Wand vor. Als es diese ein Stückchen erklommen hat, greift die Gruppe es an und es kommt zum Kampf. Vier weitere Krabben - die sich als sehr zäh herausstellen - gesellen sich zu dem Kampf hinzu und drohen, die Gruppe aufzureiben. Carmen entdeckt schließlich, dass sich ein weiterer Teleporter in der Mitte es Aquariums befindet, doch Ricardo geht unter den Zangenangriffen der Krabben zu Boden, und auch Alexandros ist schwer verletzt. Heldenhaft versucht Tiberius, Ricardo zu retten, was ihm zuerst auch gelingt, doch schließlich geht auch er zu Boden. Nur Carmen, Eika, Alexandros und die beiden Gladiatoren können in den nächsten Raum fliehen.

Zeitpunkt: Etwa halb acht, es wird langsam hell.