Cato

Cato der Valianer, Meister des Covendo Mageo de Cevereges Lidrales in Tura

Aussehen:

Meister Cato ist ein alter Mann um die 60 Jahre mit einem Buckel und wenigen kurzen grauen Haaren, die eine Glatze umranden. Sein kleiner untersetzter Körperbau wirkt noch kleiner, als er ohnehin schon ist, da seine Körperhaltung stark gebeugt ist. Seine knöchernen Hände sind von Gicht gezeichnet. Catos Haut ist Wetter gegerbt und mit schwarzen Flecken überzogen. Seine gelegentlichen Hustenanfälle beruhen auf einer leichten Pollenallergie. Ungewöhnlicher weise hört und sieht Cato trotz seines Alters noch akzeptabel, worauf er sehr stolz ist.

Charakter:

Der erzkonservative Cato der Valianer ist ein besonnener Elementarmagier, der sich seines absehbaren Todes durchaus bewusst ist. Da er durch den Tod seiner Frau und vieler Weggefährten diesen schon oft sehr nah erlebt hatte, flößt das nahende Ende ihm aber keinen Schrecken mehr ein. Seine früheren intensiven politischen Aktivitäten sind teilweise einer Resignation gewichen. Obwohl er sich seiner vermeintlichen großen Erfolge, der Rückbesinnung auf die Tradition der Seemeister, durchaus bewusst ist, trauert er regelmäßig der einen oder anderen Misslungen Petition an den Rat des Konvents nach. Die unregelmäßigen Besuche seiner vier Kinder, stellen die Höhepunkte in seinem jetzigen Lebensabschnitt dar.

Kleidung:

Eine graue Robe, die ihn an seine Lehrlingszeit erinnert, ist eine seiner beliebtesten Kleidungsstücke. Ein Magierstaab in Form eines Spazierstockes, der unauffällig wirkt, aber verzaubert ist und dadurch in der Lage ist bei einem kräftigen Schlag, eine elektrische Entladung freizusetzen, sowie unzerbrechlich ist, ist stets in seiner Hand. Ein einfacher Goldring mit dem Feuersymbol des Ramis Elementaris ist stets an seinem Mittelfinger der rechten Hand. Ein weiterer Goldring mit einem kleinem Saphire und der Gravur „Cato & Sicilie“ befindet sich an seinem Ringfinger der rechten Hand.

Wohnort:

Villa Cato in der Nähe von Tura.