Kamagnenintro

Es herrschte zehn Jahre Krieg. Zuerst fielen die Armeen des Hexerkönigs von Vaasa in mehreren Wellen über Damara her. Unzählige Schlachten wurden geschlagen und ganze Landstriche verwüstet. Bei der zweiten Schlacht von Goliad gelang es König Virdin, den Invasoren eine schwere Niederlage zuzufügen. Der König selbst und der Stolz des damarischen Adels verloren dabei ihr Leben. Die grösste Gefahr war gebannt, weil es zeitgleich einer Gruppe tapferer Helden gelang, in die Festung des Hexerkönigs von Vaasa einzudringen und ihn zu erschlagen. Doch der Thronfolger Prinz Serdin verscholl kurz darauf in den Wäldern bei einer Strafexpedition gegen versprengte Feindtruppen und ward nie mehr gesehen. Anarchie brach aus. Gesetzlose, ruchlose Söldner und Überreste der Invasionsarmee wüteten weitere drei Jahre im Land. Bis sich Graf Dimian Ree von Morov zum Regenten im Namen des verschollenen Thronfolgers ernannte. Mit starker Hand und der Hilfe des neu gegründeten Ritterordens der Schwarzen Rose stellte er in Damara wieder so etwas wie Recht und Ordnung her. Neue Hoffnung keimt unter den Überlebenden auf. Der Wiederaufbau hat begonnen… doch noch ist die neue Ordnung fragil. Machthungrige Adelige wettern gegen die Herrschaft des Regenten. Und die Strassen und Wege des Reiches sind noch längst nicht sicher…