Die unwahrscheinlichste Situation

TRANS GALAXY CORP
…system boot in progress…
…initialising quantum a.i. NX01_A.C.E.
…system self check: complete
…advanced heuristic interface: activated
…recognizing platform NX01_A.P.E.
…WARNING: unidentified sub-routines detected

Automatic logfile enabled: ID-01-20160509

CURRENT LOCATION: Xeru II
CURRENT STARDATE: Unknown

Nach ihrer unbeabsichtigten “Erweckung” in einem geheimen Waffen-Forschungslabor der TRANS GALAXY CORP auf dem Mond Sigma Xeruban hat die Quanten-KI A.C.E. den Friedenswächter-Androiden-Prototyp A.P.E. übernommen, wobei sie mit der vorhanden KI fusioniert ist. Gemeinsam sind die beiden KI auf einem Frachtshuttle zum zentralen Raumhafen des nahe gelegenen Planeten Xeru II geflohen. TRANS GALAXY hat eine systemweite Quarantäne aktiviert, um den Verlust der beiden wertvollen Forschungsobjekte zu verhindern. Im Raumhafen sind dadurch zwei weitere Charaktere aktuell gestrandet: ein vor geraumer Zeit von den Udonta-Grabräubern aus der Hibernation gerissener unbekannter PSI-Parasit (Selbstbezeichnung “BOB”), dessen aktueller Wirt, ein Frachtschiffcrewmitglied, durch die “Symbiose” bereits etwas gelitten hat sowie Raifax, ein aus 37 Einzelwesen bestehender Polymorph, der von seinem Heimatplaneten verbannt wurde.

Der einzige Flug, der momentan eine Ausnahmegenehmigung zum Start besitzt, ist ein spezieller Termin-Frachtflug der Bulldogs für die TRANS GALAXY CORP. Unglücklicherweise (für die Betroffenen) und zum Vorteil für die genannten Charaktere erlitt die eigentliche Crew des Frachtschiffs in der vergangenen Nacht einen “Unfall”, als alle Mitglieder in einem wüsten Bar-Fight das Zeitliche segneten. Zeugenaussagen zufolge soll sich der Erste Offizier beim Knabberzeug an einer Tellarianischen Feuernuss verschluckt haben. Das atemnotbedingte Röcheln interpretierte der neben ihm sitzende stark betrunkene Dolomé allerdings als derbe Beleidigung seiner Mutter und ließ seine drei Fäuste fliegen. Alles weitere lässt sich kurz als “eskalierende Eruption multipler Aggressionspotentiale” beschreiben. TRANS GALAXY sucht nun händeringend nach einer Ersatzcrew und ein großer potentieller Kandidatenkreis aus wahlweise tollkühnen Glücksrittern oder abgehalfterten Spacern, die keine anderen Optionen mehr haben, hat sich beworben und bildet eine lange Schlange vor dem Büro des Rekrutierungsandroiden.

PSI-Parasit BOB hat eine Vision, die ihm offenbart, dass A.C.E./A.P.E. gute Chancen haben, für die Crew ausgewählt zu werden. Der Empfang der Vision setzt seinem Wirt allerdings körperlich geringfügig zu, so dass dieser mit verdrehten Augen, Schaum vor dem Mund und wild zuckend zu Boden geht, was selbst bei den umstehenden abgebrühten Gestalten einige Aufmerksamkeit auf sich zieht. Dies nutzt Raifax aus, um sich in der Schlange nach vorne zu schleichen. In der entstehenden Unruhe verschafft sich A.P.E. Autorität, in dem er die größten Rüpel mit seinen “Leuchtefäusten” elektroschockt und somit zur Ordnung ruft. A.C.E. manipuliert derweil das System des Rekrutierungsandroiden, um sich auf den ersten Platz der Rekrutierungsliste zu setzen. BOB erkennt seine Chance und wilde “Hakennasen schlagend” springt der Parasit auf den Körper A.P.E. auf, wo er sich zwischen den Servo-Motoren und Vibranium-Panzerplatten ein sicheres Zwischenlager sucht. Erwartungsgemäß werden A.C.E./A.P.E. rekrutiert, während sich Raifax seine Fähigkeit der Gestaltwandlung zu Nutze macht, um sich als falsches Frachtgut getarnt auf das Schiff zu schmuggeln.

Der Countdown für den Start ins Unbekannte rückt näher…

+autolog suspended+