It's a kind of physics

Automatic logfile resumed: ID-05-20160915

CURRENT LOCATION: System Ren, Science Vessel “Silene”
CURRENT STARDATE: Beyond space and time

Die Forschungscrew der Silene hat es auf A.P.E’s “Kronjuwelen”, sprich seinen ultraleistungsfähigen Tachyonenkern, abgesehen. Die Wissenschaftler sind allerdings alles andere als harmlose Theoretiker, sondern haben mit Gavity Gun, Exo-Skelett und ähnlichem ein beachtliches technologisches Arsenal im Rücken. A.C.E. hat beim Anblick der Wissenschaftler einen Flashback an jenen Moment, in dem er auf Sigma Xeruban erstmalig zu einem eigenen Bewusstsein gelangte. In einem psychotischen Anfall manipuliert A.C.E. wild die Schiffsysteme, was dazu führt, dass die Andockhalterung beschädigt wird und sich der Orbit des Raumschiffs destabilisiert und es wieder in Richtung Ereignishorizont abtreibt. Die Position in der Raumzeitverzerrung führt zudem dazu, dass auf dem Schiff, dessen zwei Ringsysteme konstant rotieren, diverse lokale Raumzeit- und Gravitationsebenen entstehen.

Zwischen der Crew der Rustbowl und der Crew der Silene kommt es zum Gefecht, bei dem die Forscher einer nach dem anderen auf recht bizarre Weise das Zeitliche segnen, sei es weil sie in ein chiropraktisches Wrack (a.k.a. die menschliche Brezel) verwandelt werden oder einer der Lady-Colts, mit denen die entfesselte Bobette wild um sich schießt, zu einem explosiven Darmreißen führt. Als A.P.E. zu guter Letzt eine “Gnadenarschbombe der Gerechtigkeit” ausführt, wird das Raumschiff allerdings über den Ereignishorizont hinausbefördert. Gefangen an diesem Ort jenseits der Raumzeit, an dem die Gesetze der Physik offenbar entgegengesetzt verlaufen, muss die Crew einen Weg finden, wieder zu entkommen. Da der Übergang des Ereignishorizonts auch einen Zugang zu parallel existierenden Raumzeitkontinuen eröffnet, scheint der einzige Weg zu sein, irgendwie eine Warnung zurück in der Zeit zu senden, um den Fehler, der zum Abdriften über den Ereignishorizont geführt hat, erst gar nicht zu begehen…