Kain und Abel

VorherNachher
Findulers PechmagnetoriumDie Freunde des Skrrit

Kain und Abel

Die Gruppe reiste zu den Mauserbergen um Starmetal und Gletschereis für Verzauberungen zu besorgen. Dabei traf sie auf die Hügelriesen Kain & Abel. Nachdem einer der Beiden per Suggestion verscheucht wurde, liess sich auch der andere mittels Charm Creature von Nibgit überzeugen, die Gruppe zu begleiten. Leider erst, nach dem Zufix in die Negativen geprügelt und einen Illusionären Suppentopf geworfen wurde. Aus Gründen, die hier nicht weiter erklärt werden sollen, kam er im Suppentopf wieder zu sich. Seine Reaktion war dementsprechend.

An einer einsturzgefährdeten Brücke wurde die Riesen, die die Gruppe übersetzen, von Dire Hechten angegriffen. Die Riesen waren jedoch (anders als die Gruppe) sehr gut dazu in der Lage, den Hechten eins auf die Nuss zu geben. Auf dem Weg in die Berge entdeckte Zufix eine Eisfestung, die von Winterwölfen bewacht wurde. Kurz darauf wurde die Gruppe von einigen Harpyien angegriffen, und obwohl Kain dem Harpienlied erlag, konnten die Harpyien aber schnell unschädlich gemacht werden. Mit Müh und Not konnte eine Harpyie am Leben erhalten werden, um sie zu befragen. Die Hohepriesterin der Krähengottheit, welche die Harpyien anbeten, verlangt nach besonderen Opfern, und diese Harpyien hier waren auf der Jagd. Angesichts der Gefahr, die die Harpyien sowohl in Gefangenschaft als auch frei darstellen, entscheidet sich die Gruppe, die Gefangene zu exekutieren, auch, um nicht die Aufmerksamkeit der Hohepriesterin noch weiter auf sich zu ziehen. Loduhz führt den Schlag aus.

Wenig später traf die Gruppe auf Birkinnhór, den adulten Weissen Drachen, der im Gletscher wohnt, und sich ebenfalls Winterwölfe als Wachhunde hält. Als Tribut gab die Gruppe dem Drachen eine magische Ziegenfigur, und erhielt die Erlaubnis für das Sammeln von Gletschereis. Der weisse Drache erklärte, dass die entdeckte Eisfestung Lókhor, dem diebischen Eisriesen gehört, der ihn bestohlen hatte.

Die Gruppe unterhielt sich ausgiebig mit dem weissen Drachen, welcher ebenfalls mit dem Bergkönig zu tun hat. Der weisse Drache wünscht sich einen Regimewechsel in Flammwacht, da der Trollkönig zu sehr Feuer-freundlich wäre und das Eis ganz verdränge. Birkinnhór erzählte auch von einem roten Drachen im Osten. Nach ausgiebigen Verhandlungen sichert man sich gegenseitige Unterstützung beim Kampf gegen den Bergkönig Zenrax zu.

Am nächsten Morgen reiste die Gruppe weiter zum Vulkan, da in dessen unmittelbarer Nähe der zweite Meteorit heruntergekommen sein soll. Zufix’ Kopf schien immer noch recht eingedellt, als er die Gruppe ein paar Tage lang in die komplett falsche Richtung führte, bis Birkinnhór zufällig auf sie stiess. In die richtige Richtung reisend, gelang man dann auch recht bald zum Fuss des Vulkans. Von Feuerwürmern mit Magmakugeln beworfen suchte die Gruppe Schutz in der nächstbesten Höhle. Die Gruppe fand Überreste von einem Humanoiden, und beim weiteren eindringen in die Höhle wurden zwei Zoidbergs ausgeschaltet und eine weitere Gruppe entdeckt.

XP

Name Stufe XPAufstieg
Lerizwan86171874000
Kishan74477656000
Nibgit74400956000
Zisxeng63976342000
Lorey63860742000
Jiriki64136142000
Lordak52761630000
Loduhz52728830000
Skit31146720000
Zufix22959530000