Kishan

Kishan wurde von Lerizwan in ihre Pläne rund um Huvat Vex eingeweiht und hat sich – wie später auch Lordak – ihrer Gruppe angeschlossen, um sie zu unterstützen. In ihrem Auftrag verfolgt er ihre Pläne weiter, während sie in Forest Bight Fortress versucht, den Palast zu infiltrieren.

Kishan ist ein Lebemann und hat sich bisher als talentierter Dieb und Fallenspezialist durchgeschlagen. Schon sein Vater hat sich in diesem Metier ausgekannt. Einst sollen seine Vorfahren als Kundschafter für die damalige Herrscherfamilie von Ankharat Pratnam gearbeitet haben. Diese Spione genossen zu dieser Zeit grosses Ansehen und Respekt. Kishan ist stolz auf seine Fertigkeiten in diesem Bereich und versteht dieses Handwerk als eine eigene Kunst. Sein grosser Traum ist es, irgendwann mal eine eigene Diebesgilde zu gründen und ein Spionagenetz aufzubauen.

Kishan ist ziemlich eitel und wird von vielen als arrogant und überheblich wahrgenommen. Seit der spektakulären Befreiung der Goldaugen-Kobolde aus dem Lager der Dark Talon Lizards trägt er einen schwarz-blauen Mantel, der mit Krähen- und Elsternfedern gespickt ist. Diesen hat er einer toten Seth-Schamanin der Dark Talon Lizards aus ihrer Hütte geklaut - sozusagen seine erste extravagante Trophäe. An den Händen trägt er diverse Ringe. Er kann durchaus gesellig sein und mit einem gewissen trockenen Humor unterhalten. Zuweilen lacht er am Lagerfeuer auch mit einem hämischen Grinsen über Witze anderer oder überzeugt seine Begleiter zu spontanen Besuchen von Wirtshäusern oder Kampfarenen. Kishan ist eine Spielernatur.

Trotz seiner ungehobelten, teilweise unverschämten Art geniesst er wegen seinem flinken Umgang mit dem Rapier und seinen ausserordentlichen Fähigkeiten mit Fallen und Schlössern einen gewissen Respekt.