2020-02-07

Am Tag nach dem Run kontaktieren die Spieler Hagbard, um herauszufinden, ob er etwas über den autonomen/gekaperten Fluchtwagen vom Vortag weiß. Erwartungsgemäß sagt er, dass er damit nichts zu tun hat. Johnny erfährt aber, dass Hagbard einen Bonus von 1000 BC dafür kassiert hat, dass er und Emilia den Job übernommen haben. Johnny aktiviert Jessie, um ggf. weiteres über den Wagen zu erfahren. Sie sagt, dass sie einige Stunden für ihre Nachforschungen brauchen wird. Emilia forscht derweil online nach, ob in der Szene Informationen über ihren Run bekannt sind, findet aber nur Gerüchte über Unruhe auf dem Werksgelände von Northtec. Es gab keinen Polizeieinsatz und größere Wellen hat der Run auch nicht geschlagen. Derweil erhält sie eine Antwort auf ihre Bewerbung bei der Security von Northtec mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Sie löscht diese Mail zwar, aber in ihr reift der Entschluß, sich eine geregelte Arbeit im Sicherheitsbereich zu suchen. Nachdem sich Johnny bei ihr gemeldet und berichtet hat, dass Hagbard mit dem Fluchtwagen nichts zu tun hatte, beschließen sie, sich von Maddy scannen zu lassen, um herauszufinden, ob ihre Cyberware verwanzt ist. Das Timing des Jeeps erscheint beiden zu gut. Die beiden treffen sich in ihrer “Stammkneipe” “zum schmierigen Onkel”. Jessie meldet sich früher als erwartet zurück. Die Informationen waren viel leichter als erwartet zu bekommen: Einer der Security-Jeeps von Northtec hat in der Zeit von 13:42h bis 14:07h am Donnerstag keine Logs geschrieben, war einfach “weg vom Radar”. Johnny schließt daraus, dass derjenige, der ihn gekidnapped hat, seine Spuren verwischt hat. Als die beiden zu Maddy kommen, finden sie eine Gruppe Jugendlicher vor, die Maddy bedrohen, um sie dazu zu bringen einem von ihnen ein künstliches Bein für kleines Geld anzupassen. Emilia und Johnny verjagen die Jungs und lassen sich scannen. Beim Scan stellt sich heraus, dass die Cyberware der beiden sauber ist.

Emilia und Johnny beschließen den Abend mit ein paar Partien Billard abzuschließen. Dabei treffen Sie Hagbard, der sich noch einmal über den Verlauf des Northtec-Jobs erkundigt, bevor sie den Abend beschließen.

Am Samstag morgen beschließt Emilia, nach Jobs im Security-Bereich zu suchen und findet ein Stellenangebot als Bouncer in einem Nachtlokal namens “Irres Pony” im Rotlichtviertel. Nach den viel zu frühen Anruf beim sichtlich verschlafenen Chef des Lokals wird sie für denselben Abend um 21h zum Probearbeiten bestellt. Sie bittet Johnny, dort vorbeizukommen und den Club zu begutachten. Am Nachmittag macht Johnny mit Maddy klar, dass sie seine verschlüsselte Partition extrahieren und entschlüsseln soll. Maddy sagt, dass sie einen Hacker braucht, um die Verschlüsselung zu knacken und bittet Johnny, einen Hacker seines Vertrauens hinzuzuziehen. Maddy akzeptiert 1000 BC als Anzahlung. Die von Johnny daraufhin kontaktierte Jessie räumt ein, dass ihre Stärke nicht die Entschlüsselung von Daten ist, sie aber Leute kennt, die diesen Job machen könnten. Sie verbleiben so, dass Jessie sich nach einem fähigen Hacker umhören soll.

Abends tritt Emilia ihren Probearbeitstag im “Irren Pony” an. Nach einer Nacht an der Tür inklusive diskretem aber bestimmtem Rausschmiss eines pöbelnden Gastes bietet Peter - ihr Chef - ihr einen Job an. Johnny verbringt eine Stunde in dem Club, ohne sich als ihr Freund zu erkennen zu geben und Emilia nimmt den Job an.