2020-07-31

Johnny bekommt am Tag darauf die Koordinaten und einen Zeitpunkt für ein Treffen von “Astrid”. Beide finden sich zwei Stunden vor dem verabredeten Treffen im Zielgebiet ein. Es handelt sich um ein teils intaktes, teils verlassenes Industriegebiet und die von “Astrid” übermittelten Koordinaten liegen wenig überraschend in einer Lagerhalle im verlassenen Teil desselben.

Beide trennen sich, um die Gegend im Vorfeld des Treffens auszukundschaften. Dabei entdeckt Emilia auf dem Dach eines benachbarten Gebäudes eine Stelle, an der anscheinend noch kurz zuvor eine Person liegend Position bezogen hatte. Bis auf eine freigeräumte Fläche, die einem liegenden Erwachsenen Platz bietet, ist aber kaum eine Spur zu entdecken. Als die beiden sich in immer kleiner werdenden Kreisesn auf das Gebäude zubewegen, tritt Astrid auf sie zu und beginnt somit das Treffen früher als geplant.

Sie eröffnet den beiden, dass sie Teil einer Gruppe ist, die eine bei NorthTec in Entwicklung befindliche KI zu befreien. Dazu sollen die beiden nochmal bei NorthTec einsteigen, um weitere Daten zu beschaffen. Auch der Speicher in Johnnys Kopf soll dabei eine Rolle spielen.

Trotz des Risikos, nach so kurzer Zeit einen zweiten Run in demselben Gebäude durchzuführen, willigen die beiden ein. Astrid sagt ihre Unterstützung aus dem Netz zu.

In der Nacht des geplanten Runs stößt “Frank”, ein älteres Mitglied von Astrids Gruppe zu den beiden, um den Platz des diensthabenden Pförtners einzunehmen und ihnen den Zugang zum Gebäude zu erleichtern.

Emilia lockt den echten Pförtner aus seinem Häuschen, indem sie vortäuscht, überfallen worden zu sein und Hilfe zu benötigen. Johnny überwältigt den Pförtner und Frank nimmt dessen Platz ein.

Astrid lotst die beiden zu einem Kontakmann innerhalb des Gebäudes, der einen weiteren Datentransfer an Johnny vornimmt. Als Emilia und Johnny sich auf den Rückweg machen, meldet Astrid, dass Frank aufgeflogen und die Wachmannschaft in Alarm versetzt wurde. Beide schaffen es zu einem Notausgang, ohne direkt mit Wachen in Berührung zu kommen, müssen sich dann aber durch den Zaun des Geländes querfeldein zu Emilias Motorrad durchschlagen, während sie von Fahrzeugen des Wachtrupps verfolgt werden.

Nach gelungener Flucht versucht Johnny noch einmal erfolglos, Hagbard zu überreden, ihm die Auftraggeber des ersten Runs zu nennen. Kurz danach kommt aber eine Frau aus Hagbards Umfeld auf ihn zu, die ihm für 500 Credits Kontaktdaten überlässt, von denen sie behauptet, dass Hagbards Auftraggeber darüber zu erreichen ist.