Ashilds Schicksal

Zu dem schnattern in der Höhle (siehe Die schweigsame Jägerin) kamen noch seltsame Hilferufe. Man vermutet eine Falle doch der Raum aus dem sie kommen scheint eine Grabkammer zu sein, daher siegt die Gier und der Raum wird erkundet. Die Quelle der Stimmen ist schnell ausgemacht als die Gruppe plötzlich von einer Art riesen Tausendfüssler/Wurm angegriffen der Stimmen imitieren kann. Ein schriller Schrei lähmt die Jägerin und Loki (letzteren aber nur kurz) bevor der Kampf beginnt. Das Monster zeigt sich als formidabler Gegner doch mit vereinten kräften wird das Biest erschlagen und die Gruft geplündert. Wir kommen beim Vampirjäger an und der sagt uns, dass Ashilds in der Zwischenzeit zu einem Eisvampir geworden ist. Wir folgend der Spur der Verwüstung und der Vanir Bande mit der Axt. Am Ende schleicht sich Edrig an und wird von Wachen aufgeschnappt.